Krisenintervention

KriseDarunter versteht man die Beratung und Begleitung von Menschen, die sich in einer akuten Krise befinden und einem sehr hohem Leidensdruck ausgesetzt sind.

Deshalb dient Krisenintervention der unmittelbaren Stabilisierung und ist zeitlich begrenzt.

Krisen entstehen, wenn Personen mit äußerst belastenden Ereignissen oder Lebensumständen konfrontiert werden.

Folglich greifen die üblichen Bewältigungsstrategien in der Krise nicht. Infolgedessen können massive Gefühle von Überforderung, Verzweiflung oder Lebensüberdruss auftreten.

Beispiele, die eine Krise auslösen können:

  • Tod eines nahen Angehörigen
  • Naturereignis
  • Unfall
  • Ausbruch einer schweren Erkrankung
  • Trennung
  • Arbeitsplatzverlust
  • weiter Schicksalsschläge oder Traumata
  • u.a.

Dabei handelt es sich meist um plötzliche, einschneidende Veränderungen der Lebensbedingungen.

Je eher eine professionelle Unterstützung in Anspruch genommen wird, desto rascher können Hilfestellungen  gefunden werden.

Dadurch können langfristige negative Entwicklungen verhindert werden.

Krisen, die gut verarbeitet werden, lassen Sie persönlich gestärkt und gefestigt aus diesen hervorgehen.

Krisenintervention bietet:

  • akute emotionale Entlastung
  • Aussprache in neutralem Rahmen
  • Erarbeitung konkreter Bewältigungsformen für die aktuelle Situation
  • Wiederherstellung der Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit
  • Verhinderung negativer Entwicklungen
  • u.a.

Krisenintervention kann auch in eine Begleitung bei Lebenskrisen oder in eine Psychotherapie übergehen.